Meine Kultur 2008: Einladungen

Lebendige Vielfalt – MEINE KULTUR 2008

Von Mai bis Juli 2008 brachte die LAG Soziokultur Thüringen im Jahr ihres 15-jährigen Bestehens mit »MeineKultur – Aktionswochen für Soziokultur in Thüringen 2008« die lebendige kulturelle Vielfalt Thüringens auf den Punkt. Während der acht Wochen standen Soziokulturelle Zentren und Kulturinitiativen im gesamten Freistaat im Rampenlicht und zeigten lebendige Vielfalt: Musik, Theater, Tanz, Zirkus, Lesung, Ausstellung, Diskussion – vom großen Event bis zum Kerzenscheinkonzert! Zum Abschluss wurde erstmalig der KulturRiese – Förderpreis der Soziokultur in Thüringen an das hEFt – für literatur, stadt und alltag, ein Projekt des Kulturrausch e.V. aus Erfurt vergeben.

Ziel der Aktionswochen war es, die Vielfalt, Qualität, Kompetenz und Unterschiedlichkeit von Soziokultur konzentriert in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu rücken und zu zeigen, dass Soziokultur direkt vor der eigenen Haustür stattfindet. Und dies ist uns auch gelungen: Soziokultur in Thüringen wurde von Medien, Politik und (Kultur-)Verwaltung wahrgenommen, das (sozio-)kulturelle Netzwerk hat sich verdichtet und zahlreiche Gäste besuchten thüringenweit die Angebote und Veranstaltungen der LAG-Mitglieder.

Mit einer Auftaktveranstaltung im Gaswerk in Weimar und einer Abschlussveranstaltung in der Thüringischen Sommerakademie in Böhlen begannen die Aktionswochen im städtisch urbanen Raum Weimars und endeten in einer alten Fabrik mitten im Thüringer Wald. Die Entscheidung, die Aktionswochen in dieser Weise beginnen und enden zu lassen, spiegelt das Besondere der thüringischen Szene wider. Urbane Stadt(teil-)kultur einerseits, und kulturelles Arbeiten im ländlichen Raum andererseits, die koexistieren, sich ergänzen und brauchen.